Archiv 2012 und früher

Archiv 2018        Archiv 2017         Archiv 2016      Archiv 2015      Archiv 2014       Archiv 2013

25.09.12

Sparkassenmarathon - aber sicher!

Am 23. September fand der Sparkassenmarathon in Freiburg statt - zum ersten Mal seit 1984. Bei den Vorbereitungen zur Absicherung der Strecke und bei der Absperrung am Samstag waren wir mit dabei. Hier ein paar Fotos vom Start.

 

 

Gerne informieren wir Sie über unsere Dienstleistungen zur Absicherung und Verkehrssichrungsplanung von Veranstaltungen aller Arten und Größenordnungen. Rufen Sie uns an: 0761/51517-15, oder Andreas Meißner, Tel. 0761/51517-17, oder E-Mail info@bms-freiburg.de.

zurück nach oben

 

19.02.12

Kalt und nass draußen? Wir arbeiten drinnen!

Während es draußen nur langsam wärmer wird, haben wir die ganz kalten Tage genutzt, um die Tiefgarage im Karlsbau auf Vordermann zu bringen - mit einer Spezialbeschichtung für Hallen und Tiefgaragen.

 

Zum Vergrößern auf die Fotos klicken.

Interessieren Sie unsere Hallen- und Tiefgaragenmarkierungen? Weitere Info gibt es unter 0761/51517-15, oder Andreas Meißner, Tel. 0761/51517-17, oder E-Mail info@bms-freiburg.de.

zurück nach oben

 

06.02.12

BMS als Sponsor auf der Automobil 2012 in Freiburg

Automobil 2012Für die Messe Freiburg und die Fahrschule 2P aus Bad Krozingen hatten wir auf der Automobil 2012 einen Fahr-Parcours aufgebaut und beschildert, wo Menschen ab 17 Jahren ohne Führerschein ihre ersten Meter am Steuer eines PKW fahren konnten - gut betreut von Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern der Fahrschule 2P. An allen drei Messetagen nahmen zahlreiche Besucherinnen und Besucher dieses Angebot auf dem Freigelände vor Halle 4 wahr.

Im Folgenden ein paar Fotos vom Gelände - wie man sieht, haben wir auch hier wie immer für sichere Wege gesorgt.

Übrigens - wenn Sie Ihr neu erstandenes Fahrzeug mit Ihrer Werbung versehen oder mit schönen Ornamenten verzieren möchten, sind Sie bei uns richtig. Wir bieten alle Arten von Fahrzeugbeschriftung bis hin zum Car-Wrapping an.

Rufen Sie uns an: Heinz Neef, 0761/5151744 oder E-Mail info@bms-freiburg.de

 

 

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

zurück nach oben

 

28.09.11

Pilger auf dem Rückweg

 

Geschafft! Der Besuch von Papst Benedikt XVI. ist gut verlaufen.

Nach 2 Tagen Rund-um-die-Uhr-Schichten aller an der Organisation Beteiligten ist es geschafft - Benedikt XVI. ist wieder Richtung Rom abgereist, und alles ist gut verlaufen. Nachfolgend einige Zahlen zur Vorbereitung und Bildergalerien aus Sicht der Organisation.

Ein paar Daten und Fakten:

Knapp 3000 Schilder und Wegweiser wurden für den Papstbesuch zusätzlich im Stadtgebiet und den Landkreisen Emmendingen sowie Breisgau-Hochschwarzwald aufgestellt. Hinzu kamen ca. 800 Pilger- und Radwegweiser und ca. 1.400 rote und gelbe Warnleuchten.

Voraus ging die Planung: Rund 500 Pläne aller Art (Vekehrszeichenpläne, Radwegepläne, Pilgerweg- und Shuttlebuspläne, Wegweisungspläne für Busse und PKW, Umleitungspläne, Sperrpläne...) wurden allein beim Ingenieurbüro Dieter Pfaff innerhalb von ca. 6 Wochen erstellt - die unseres Auftraggebers Koko Entertainment und verschiedener Partner wie IVV aus Aachen oder IVVM aus Kontanz gar nicht erst mitgezählt. Rund 7.500 Kopien (ca. 15 pro Plan) wurden für die verschiedenen Entscheidungsträger und die ausführenden Mitarbeiter erstellt.

Unsere Fotogalerien (zunächst noch diejenigen der Vorbereitung) vermitteln einen Eindruck über die auch für uns außergewöhnliche Zeit. Zum Vergrößern müssen Sie auf das entsprechende Foto klicken. Sie können die Galerien auch als Diashow abspielen. Dazu klicken Sie am besten auf das erste (oder jedes andere beliebige) Foto und dann auf den "Abspielen"-Pfeil. Später folgen noch Bilder von den Besuchstagen selbst.

1) Büro und Produktion

2) Auf dem Hof

16.02.2011

Wieder zwei ZTV-SA-Seminare erfolgreich durchgeführt

Insgesamt 45 Teilnehmer zählten unsere beiden ZTV-SA-Seminare, die am 1. und 15. Februar stattfanden. Bei dieser Schulung wurden die Teilnehmer zur Art und Weise der Arbeitsstellensicherung nach der ZTV-SA (Zusätzliche Vertragsbedingungen für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen) geschult und erhielten zum Ende des Seminars den "Nachweis über die Eignung und Qualifikation zur Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen". Dieser ist wichtig, da seit dem 1.1.2001 im Fernstraßenbau die Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen bereits bei Angebotsabgabe nachgewiesen werden muss. Auch die Stadt Freiburg und viele andere Gemeinden verlangen inzwischen diese Qualifikation.

Sollten auch Sie Interesse an einer solchen Intensivschulung habe, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Bei ausreichender Teilnehmerzahl organisieren wir gern wieder ein Seminar in unserem Hause.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Heidi Eberlein, Tel. 0761/51517-0, oder E-Mail info@bms-freiburg.de.

zurück nach oben

 

 

14.02.11

Automobil 2011 in Freiburg: Wir waren dabei!

Vor Kurzem ging in Freiburg die Autobiil 2011 zu Ende. Auch BMS zeigte auf seinem Messestand einen Auszug aus seinen Dienstleistungen. Fahrzeugbeschriftungen konnten live mitverfolgt werden. Auch die zahlreichen Möglichkeiten von Fertigmarkierungen, die nicht nur im Verkehrsraum sonder auch auf privaten Flächen wie Spielplätzen und anderen privaten Plätzen Blicke auf sich ziehen, wurden mit Hilfe von Gasbrenner und kleinen Emblemen demonstriert.

Nachfolgend ein paar Eindrücke von der Messe. Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

 

 

14.02.11

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Wieder haben zwei unserer Mitarbeiter bei der IHK Krefeld die Ausbildung zur Fachkraft für Verkehrssicherung abgeschlossen. Wir gratulieren Herrn Max Evdokimov und Herrn Sören Langela-Schlechte zur bestandenen Prüfung.

Damit sind jetzt 10 Mitarbeiter von BMS bei der IHK Krefeld zur Fachkraft für Verkehrssicherung oder zur Fachkraft für Markierungen ausgebildet worden. Unser Engagement für die Verkehrssicherheit erfordert fachkundiges Wissen und höchste Qualität. Deshalb nutzen wir alle Möglichkeiten, unser Personal nicht nur ständig aus- und weiterzubilden, sondern auch langfristig zu beschäftigen. Somit können Sie sicher sein, die bestmögliche Betreuung Ihrer Projekte zu erhalten, wenn Sie sich für BMS entscheiden.

Zertifikate (PDF-Dokument)

 

03.02.11

Auch auf der Bühne immer gut gesichert - mit BMS- Warnkleidung und Absperrmaterial. Viele Grüße nach Bremen!

Bei der bekannten Dinnervariété-Show im "Palais im Park" in Bremen waren in dieser Saison BMS-Warnkleidung und Absperrmaterial während der Umbaupausen und auch bei manchen Aufführungen mit von der Partie. Auch so kann man Verkehrstechnikprodukte sinnvoll einsetzen. Hier ein paar Fotos - mit herzlichen Grüßen nach Bremen!
Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!

 

10.12.10

Neu bei BMS: Vorgefertigte taktile Blindenmarkierung

TacPad und TacGuide
TacPad® und TacGuide® sind vorgefertigte Markierungen zur Orientierung blinder oder sehbehinderter Menschen. Mit ihren Linien oder Noppen leiten und warnen Blinde. Dazu sind sie noch sehr schnell und einfach zu montieren: Ein Besen, ein Gasbrenner und etwas Primer genügen. Mehr Informationen, Fotos und ein Video von einer Verlegung in Karlsruhe finden Sie auf unserer TacPad® und TacGuide®-Seite.

 

Gern informieren wir Sie auch persönlich. Rufen Sie uns an: 0761/51517-15, oder Andreas Meißner, Tel. 0761/51517-17, oder E-Mail info@bms-freiburg.de.

zurück nach oben

 

04.08.10

Neu bei BMS: Fahrbare LED-Tafel

 

Seit Kurzem steht unseren Kunden - passend zum aktuellen Rundschreiben des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung - die unten gezeigte LED-Tafel mit neuester Technik im Mietpark zur Verfügung. Sie wird in den neuen Richtlinien für Nachtbaustellen auf mehrbahnigen Straßen vorgeschrieben. Mit ihrem frei programmierbarem LED-Display kann sie aber nicht nur sämtliche in den neuen Richtlinien vorgeschriebenen Regelungen darstellen, sondern auch beliebige Texte und Bilder widergeben. Steuerung und Überwachung der LED-Tafel können u. a. bequem über das Internet durchgeführt werden, während das Gerät auf der Baustelle sienen Dienst verrichtet.

 

Dien ergänzenden RSA-Regelpläne zu Nachtbaustellen finden Sie übrigens unter diesem Link (PDF, 4 Seiten) oder über unsere Service-Seite.

Weitere Infos oder telefonische Reservierung unter Tel. 0761/51517-15 oder E-Mail info@bms-freiburg.de

 

11.05.10

Show me how slow (ShLOW!) - Deutsches Projekt zur Verkehrssicherheit gewinnt 1. Preis

Wie kann man Autofahrer davon überzeugen, vorsichtiger zu fahren und damit die Anzahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren? Den ersten Preis des unter 45 europäischen Studierenden ausgetragenen Wettbewerbs zu diesem Thema sicherte sich Per Wulf, Maschinenbaustudent an der Uni Hannover, mit einem neuen System von Fahrbahnmarkierungen (s. Foto).

Markierungen zur Reduktion von Geschwindigkeiten - Per Wulf
Den Verkehrsteilnehmern sollte in einer Tempo-30-Zone mittels zweier Farbmarkierungen in Form von Dreiecken die eigene Fahrgeschwindigkeit und der daraus resulierende Anhalte- und Bremsweg vor einem Fußgängerüberweg bewusst gemacht werden. Die Wirksamkeit der Maßnahme wurde in einer Vorher-/Nachher-Betrachtung untersucht. Wichtigstes Ergebnis:
  • Vor dem Feldversuch fuhren die Autofahrer im Schnitt 10 km/h schneller als erlaubt.
  • Selbst am Zebrastreifen war die Durchschnittsgeschwindigkeit höher als die erlaubten 30 km/h.
  • Nach der Markierung der Fahrbahn blieben rund 55 % der Fahrer am Zebrastreifen unter einer Geschwindigkeit von 30 km/h, vorher waren es lediglich 35 %.
  • Nach der Fahrbahnmarkierung und den damit verbundenen Hinweisschildern war die Geschwindigkeit bereits 80 Meter vor dem Fußgängerüberweg deutlich geringer.

 

Den kompletten Artikel sowie eine Kurzpräsentation zum Thema können Sie unter den beiden folgenden Links einsehen:

 

Quelle: dvr-report 1/2010, S. 22f, https://www.dvr.de

 

zurück nach oben

 

06.01.2010

Sonderthema: Was passiert mit den Einnahmen aus der LKW-Maut?

Wieder einmal wird in der Politik über die Einführung der PKW-Maut auf deutschen Autobahnen diskutiert. Ziel soll - genau wie damals bei der Einführung der LKW-Maut - die Generierung zusätzlicher Einnahmen für dringend benötigte Projekte des Straßen- und Schienenbaus (Sanierung, Ausbau der Infrastruktur) sein. Im Prinzip scheint dies sinnvoll zu sein - wenn es in der Praxis funktionieren würde.

Tatsächlich werden die Mauteinnahmen in das Verkehrswesen reinvestiert. ABER: Seit Einführung der LKW-Maut fährt die Bundesregierung entgegen anderer Versprechungen die für die Fernstraßenfinanzierung vorgesehenen Bundes-Haushaltsmittel schrittweise zurück, so dass nach Auslaufen des Konjunkturpakets im Jahr 2011 die Finanzierungslücken im Straßenbau fast genauso hoch sein werden, wie in den Jahren vor Einführung der LKW-Maut. Dies belegt eindrucksvoll eine Untersuchung von Prof. Dr. Karl-Hans Hartwig, Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Leiter des Instituts für Verkehrswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Grafik s. u.).

Investitionen in die Vekehrsinfrastruktur 2002-2012

 

Wir appellieren daher dringend an alle Verantwortlichen des Bundes, auch künftig die für die Verkehrsinfrastruktur vorgesehenen Mittel in voller Höhe, d. h. wie vor Einführung der LKW-Maut und unabhängig von den Mauteinnahmen, für das Verkehrswesen zur Verfügung zu stellen. Die indirekte Sanierung sachfremder Haushalte durch die Mauteinnahmen kann vor allem im Sinne der internationalen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands nicht hingenommen werden.

zurück nach oben

 

02.12.2009

Veranstaltungseröffnung 3M Neuss
Produktion von Verkehrszeichenfolien

3M-Jubiläum 70 Jahre Reflexfolien - Veranstaltung mit hochkarätigen Fachleuten

Anlässlich des Jubiläums "70 Jahre Reflexfolien" diskutierten am 12. und 13. November 2009 Top-Referenten und mehr als 100 geladene Experten die Themen der Zukunft - BMS durfte an dieser Veranstaltung teilnehmen. Mit interessanten und sehr kompetenten Vorträgen zu Themen der Verkehrspolitik, Markierungen, Beschilderungen und Baustellensicherungen bot der Kongress einen hervorragenden Einblick in die zukünftige Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur und der Verkehrssicherheit. Wir danken 3M für diese hervorragende Veranstaltung und möchten Ihnen als unseren Kunden einige ausgewählte Vortragspräsentationen als PDF zur Verfügung stellen. Sie finden Sie unter dem untenstehenden Link.

 

Anmerkung: Typ II-Markierungen mit Kaltplastikagglomeraten, wie sie von BMS appliziert werden, haben auf dem Prüffeld gute Ergebnisse in allen Bereichen erzielt. Vor allem die hohe Widerstandskraft gegen den Schneepflug konnte hier eindeutig bewiesen werden.

Weitere Vorträge finden Sie auf der Verkehrssicherheitsseite von 3M.

zurück nach oben

 

12.11.2009

Und noch eine Neue...

Frisch eingetroffen bei uns ist "la piccola sorella" (die kleine Schwester) unserer großen Markierungsmaschine (s.u.). Die Airless-Maschine für Kaltspritzplastik sorgt für klare Kanten und eine lange Lebensdauer der Markierung. Mit Ihrer Wendigkeit erreicht sie auch abgelegene Ecken und ist damit die ideale Ergänung unserer "Großen".

Kleine MarkierungsmaschineKleine Markierungsmaschine

Gern übernehmen wir auch Ihre Markierungsaufträge. Weitere Informationen dazu gibt es unter Tel. 0761/51517-15 oder E-Mail info@bms-freiburg.de.

zurück nach oben

 

02.10.09

Neue Markierungsmaschine bei BMS: Eine rassige Italienerin, die fast alles kann

Seit einem halben Jahr haben wir sie nun schon im Einsatz: unsere neue Universal-Markierungsmaschine. Mit ihrem 34PS-Motor und dem 300-Liter-Tank ist sie besonders für mittlere und große Strecken geeignet. Sie beherrscht alle gängigen Markierungsverfahren wie

  • Farbe
  • Kaltplastik
  • Agglomerate
  • Profile

mit oder ohne Glasperlen. Das Airless-Verfahren beim Aufbringen des Materials sorgt für eine besonders saubere Verarbeitung.

Gern übernehmen wir auch Ihre Markierungsaufträge. Weitere Informationen dazu gibt es unter 0761/51517-15 oder E-Mail info@bms-freiburg.de.

CMC-Markierungsmaschine B31CMC-Markierungsmaschine B31

 

 

zurück nach oben

 

 

30.01.09

Aufkleber-Jubiläumsaktion für alle Kunden

Zum 20-jährigen Jubiläum von BMS bieten wir Ihnen einen einmaligen Service:
                                  
Im gesamten Jahr 2009 kennzeichnen wir Ihre bei uns gekauften Produkte mit einem wetterfesten Aufkleber nach Ihren Wünschen!

Dieser Service ist für Sie kostenlos!

Das Angebot gilt für Aufkleber bis maximal 100 cm² Gesamtfläche. Größere Aufkleber bieten wir Ihnen gerne zum Selbstkostenpreis an.

 

Aufkleber mit Firmenlogo
Aufkleber mit Firmenlogo
Aufkleberbeispiele
So könnte Ihr Aufkleber aussehen...

 

zurück nach oben

19.02.2009

Jubiläumshausmesse im Februar 2009 bei BMS - so war's

Im Februar wurde BMS 20 Jahre alt. Aus diesem Anlass haben wir am 11. und 12.Februar eine große Jubiläumshausmesse mit zahlreichen Fachvorträgen, vielen Ausstellern und einer Party am Mittwochabend organisiert. Die Veranstaltungen und die Ausstellung waren durchweg gut besucht, und wir haben uns sehr gefreut, so viele Besucher begrüßen zu dürfen - auch am Donnerstag noch, trotz des Schneechaos.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen bedanken, die uns bei der Ausstellung und den Vorträgen unterstützt haben, bei Achim Schönwiese und seinem Waldsee-Team für das Catering und die schöne Deko, dem Zauberer Andreas Buchty für die nette Unterhaltung und bei den beiden Bands Funk-Reich und Acoustic Instinct für die tolle Live-Musik.

Ganz besonders möchten wir uns natürlich auch für die vielen guten Wünsche und wunderbaren Geschenke, die wir erhalten haben, bedanken. Wir hatten das so gar nicht erwartet - die Freude darüber war deshalb umso größer.

Einige Fotos von der Veranstaltung können Sie unter dem folgenden Link anschauen.

zurück nach oben

 

02.06.2008

Neu: Warnwesten jetzt offiziell auch in fluoreszierendem Gelb zugelassen

Die "Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung" vom 20. März 2008 sieht vor, dass die bei der Ausführung von Sonderrechten gemäß § 35 Abs. 6 StVO vorgeschriebene "auffällige Warnkleidung" künftig außer in fluoreszierendem Orange auch in fluoreszierendem Gelb zugelassen ist (s. Verkehrsblatt Nr. 9/2008, S. 283 und S. 289 "I. Allgemeines"). Als Begründung wird angegeben, dass der gelbfarbige Stoff - im Gegensatz zum orangefarbenen - bei gleichen Werten hinsichtlich Sichtbarkeit und Auffälligkeit auch flammhemmend hergestellt werden kann (s. Verkehrsblatt Nr. 9/2008, S. 290 "Zu Artikel 1 Nr. 5).

In unerem Shop erhalten Sie Warnwesten in unterschiedlichen Ausführungen sowohl in Gelb als auch in Orange. Oder rufen Sie einfach an: 0761/5151714 oder E-Mail info@bms-freiburg.de.

 

31.05.2008

Adé Thomas Heizler

Wir verabschieden uns heute von unserem langjährigen Mitarbeiter Thomas Heizler, der uns auf eigenen Wunsch verlässt und zum 1.6.2008 für die Firma Maibach tätig sein wird. Vielen Dank Thomas für Dein langes und intensives Engagement bei uns. Wir wünschen Dir für Deine neue Tätigkeit alles Gute!

 

02.05.2008

Neu im Mietpark von BMS: Fahrradständer aus rostfreiem Stahl

Ab sofort können Sie bei BMS Fahrradständer mit 12 Stellplätzen mieten. Die Fahrradständer haben eine doppelseitige Radeinstellung (je 6 von rechts und 6 von links).

Selbstverständlich können Sie auch sämtliche Arten von Fahrradständern bei uns kaufen.

Weitere Infos oder telefonische Bestellung unter Tel. 0761/51517-15 oder E-Mail info@bms-freiburg.de.

zurück nach oben

 

18.03.2008

EU-Zulassung für Siglite-Glasmarker 19 mm

Am 11.03.2008 erhielt der Siglite-Glasmarker 19 mm die offizielle EU-Zulassung. Der Glasmarker bestand alle verlangten Tests und erfüllte damit die EU-Norm.

EC-Certificate als PDFEC Certificate Siglite Glasmarker 19mm

 

28.01.2008

Retroreflektierende Folien Pflicht für neue LKW

Die Kennntlichmachung von LKW mit retroreflektierenden Markierungen ist - abhängig von der Zulassungsart - seit Oktober 2007 Pflicht bzw. wird es ab Juli 2008. Je nach Zulassungsverfahren greifen für neue Typen von Nutzfahrzeugen (>7,5 t, >2 m Breite, >6 m Länge) unterschiedliche Regelungen:

Bei Zulassung:

  • nach UN ECE-Regelung Nr. 48* (internationales Recht) gilt die Kenzeichnungspflicht mit retroreflektierender Folie bereits seit dem 10.10.2007
  • nach der Richtlinie 2007/35/EG** (europäisches Recht) gilt die entsprechende Kennzeichnungspflicht ab dem 10. 07. 2008.

Möglich sind dabei Konturmarkierungen (s. Bilder unten), Teilmarkierungen und Linienmarkierungen.

Konturmarkierung SprinterKonturmarkierung LKWRetroreflektierende Werbung

Darüber hinaus gibt es aber auch die Möglichkeit der retroreflektierenden Werbung. Sie ist möglich innerhalb von Konturmarkierungen als vollflächig mit lückenlos bedrucktem, schwach retroreflektierender Folie (s. Bild oben) - eine hervorragende Werbung für Ihr Unternehmen.

Gern beraten wir Sie über die verschiedenen Vorschriften oder montieren Ihnen die entsprechenden Markierungen in BMS-Reflex, der qualitativ hochwertigen und haltbaren retroreflektierenden Folie. Auch Ihre Werbung entwerfen und/oder montieren wir Ihnen nach Ihren Wünschen. Rufen Sie uns an: 0761/51517-15 oder info@bms-freiburg.de

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Produktseite zu BMS-Reflex.

* UN ECE Regelung 48 der Wirtschaftskommisision der Vereinten Nationen für Europa

** Richtline 2007/35 EEG der Kommission vom 10.06.2007 zur Anpassung der Richtlinie 78/756/EWG des Rates über den Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen für Kratfahrzeuge und Kraftanhänger an den technischen Fortschritt

zurück nach oben

 

Archiv 2018        Archiv 2017        Archiv 2016      Archiv 2015      Archiv 2014       Archiv 2013